STEINFÖHRE

steinfoehre11999 gelang uns aus Eigeninitiative erstmals mit dem Forschungszentrum für technische Physik unter der Leitung von Dipl.Ing. Dr. Schaffar der Nachweis, dass sich Menschen in unserem Bett aus Waldviertler Steinföhre schneller erholen. Mittels einer Elektroakupunkturmessung und Auswertung der Gehirnströme konnte eine signifikante gesundheitsfördernde Wirkung nachgewiesen werden.

Die Steinföhre, der Urbaum aus dem Waldviertel entwickelt sich unter kargsten Bedingungen, ist sehr harzreich und verströmt auch nach der Verarbeitung angenehmen Föhrenduft, der zur duftheilkundlichen Anwendung kommt. Die dadurch leichter zu erreichende Tiefschlafphase fördert die Durchblutung, löst Verkrampfungen und Stauungen und harmonisiert wesentlich den körpereigenen Energiefluss.

Steinföhre

Das Chromatogramm der Zirbenprobe ist gespiegelt dargestellt.
Fotonachweis: Kompetenzzentrum Holz GmbH

Diese besondere Wirkung wurde auf andere Weise mit ähnlichem Ergebnis 2003 vom HUMAN RESEARCH INSTITUT in Weiz anhand der Zirbe festgestellt. Die Zirbe erlebt seither aufgrund der ihr zugeschriebenen positiven Eigenschaften einen Boom und eine Vielzahl von Einrichtungs- und Wellnessgegenständen werden daraus hergestellt.

Um unser Wissen über die Wirkung der Hölzer zu bestätigen veranlassten wir einen Vergleich der Wirkstoffe beider Holzarten, die derselben Pflanzengattung angehören. Dr. Erik van Herwijnen und DI Thomas Ters vom Kompetenzzentrum Holz GmbH in Linz konnten bei ihren wissenschaftlichen Untersuchungen eine hohe Übereinstimmung der jeweiligen Holzinhaltsstoffe feststellen, welche die möglichen gesundheitsfördernden Wirkungen veranlassen. Obendrein gibt es nun eine Sammlung etlicher Studien, die einen Hinweis darauf geben, dass die gefundenen Inhaltsstoffe der Waldviertler Steinföhre sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirken können.

Nebenbei stellte sich ein spezielles Steinföhren-Wuchsgebiet im Waldviertel heraus, in deren Holz eine besondere Konzentration der untersuchten Inhaltstoffe vorhanden ist.

steinfoehre3 steinfoehre5 steinfoehre4
Die Waldviertler Zirbe

Beruhigende tiefschlaffördernde Wirkung
Antibakterielle Wirkung
Nachhaltige und leicht zu bewirtschaftende Waldflächen
Kurze Transportwege
Astige rustikale oder astfreie moderne Verarbeitung möglich

fehra-ecoplus1

fehra-ecoplus2