Barrierefrei Wohnen

Behindert ist,
wer behindert wird.
(Caritas)

Gegen das Älterwerden kann man nichts tun. Wohl aber für eine gemütliche Wohn- und Arbeitsumgebung, die alle persönlichen Bedürfnisse erfüllt.

Wir haben 2003, im „Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen“ mit dem Motto „Barrierefreies Wohnen und gesundheitliches Wohnen auf Basis von Vastu“ zwei Schwerpunkte in unserer Arbeit gelegt. Der allgemeine Trend zu Gesundheit und Wellbeing, das starke Bedürfnis nach ruhiger Privatsphäre und die Tatsache, dass es immer mehr ältere Leute gibt, bestätigen uns in unserem Denken.

Ein Arbeitsplatz, ob Küche oder Schreibtisch, ist nur dann effektiv, wenn er höhenverstellbar und mit einem Rollstuhl unterfahrbar ist. Die Geräte müssen in greifbarer Höhe sein. Ein Badezimmer ist nur dann zufriedenstellend, wenn die Tür breit genug ist, um mit einem Rollstuhl ungehindert hineinzukommen, die Duschtasse ohne Schwellen, der Waschtisch unterfahrbar ist und die Armaturen leicht erreichbar sind.

Barrierefrei – Eigentlich logisch. Aber nicht selbstverständlich.

Ältere oder in der Mobilität eingeschränke Menschen brauchen für ihren Alltag vielfältige Unterstützung. Um von ihren Mitmenschen möglichst unabhängig zu sein, können wir mit intelligenten Konzepten und Möbeln helfen, damit Sie Ihre barrierefreie Wohnung erhalten.

Eigenständig, gefahrlos und barrierefrei wohnen und arbeiten heißt, sich mit folgenden Themen auseinanderzusetzen:

  • stufenlose Räume
  • genügend breite Türöffnungen
  • Eingänge ohne Stolperschwellen
  • Türen als Schiebe- oder Falttüren
  • Kästen und Regale in greifbarer Höhe
  • höhenverstellbare und unterfahrbare Arbeitsflächen
  • genügend Haltegriffe
  • Armaturen, Lichtschalter, Fenstergriffe, die auch vom Rollstuhl aus leicht erreichbar sind
  • rutschfeste Fußböden
  • auf Knopfdruck verstellbare Betten
  • Bewegungsflächen für Wendekreise für Rollstuhlfahrer
  • rollstuhlbefahrbare Küchenblöcke, Schrankräume, Bäder, Toiletten
  • erhöhte und zurückgesetzte Sockel für gute Unterfahrbarkeit
  • genügend große Stellflächen
  • zusätzliche Arbeitsflächen durch ausklappbare Elemente
  • optimierte Anordnung von Geräten für reibungslose Arbeitsabläufe
  • herunterklappbare/absenkbare Oberschränke
  • Auszüge, die von oben und von der Seite bedient werden können
  • Schränke mit Schiebe- oder Falttüren
  • Schiebetüren nach oben oder unten zu öffnen
  • spezielle Mechanismen für Laden, Fächer, Kleiderstangen
  • unsichtbare bzw. optisch ansprechende Integration dieser technischen Lösungen
  • z.B. Lift- und Absenkbeschläge usw.

Wir sind Spezialisten auf diesem Gebiet. Wir bieten Konzepte, damit Sie barrierefrei leben können, und setzen sie mit heimischen Materialien und handwerklichem Können um.